Sprungziele

Rundgang durch die Gemeinde

Die Gemeinde Sielenbach ist das längste Straßendorf des Landkreises Aichach-Friedberg.

Mit seinen 1.466 Einwohnern und einer Fläche von 17,87 km² liegt es sehr verkehrsgünstig in der Nähe der Bundesstraße B 300 und der Autobahn A 8 München-Stuttgart. Sielenbach ist Mitglied in der Verwaltungsgemeinschaft Dasing. Ein Lebensmittelgeschäft, zwei Banken, vier Gaststätten und die Mittelschule mit Turnhalle stehen den Bewohnern zur Verfügung. Das Vereinsleben reicht von Sport über musikalische Aktivitäten bis hin zum Theaterspiel.

© Gemeinde Sielenbach
© Gemeinde Sielenbach

Altbayern in Schwaben 2020 - Neue Ausgabe der Heimatgeschichte

Das neue Jahrbuch für Geschichte und Kultur „Altbayern in Schwaben“ bringt den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises  Ergebnisse der Heimatforschung in allgemein verständlichen Beiträgen nahe.

In diesem Jahr ist insbesondere der Beitrag von Kreisheimatpfleger Dr. Hubert Raab über die Tagfalter im Wittelsbacher Land hervorzuheben. Dem Buch liegt zusätzlich ein Faltblatt bei, in dem alle bei uns heimischen Tagfalter abgebildet sind. Dieses kann bei Wanderungen oder Radtouren mitgenommen und die Heimat erkundet werden.

Das Buch ist ab sofort im örtlichen Buchhandel erhältlich: ISSN 0178-2878 oder ISBN 978-3-9813801-8-7. Sie können das Buch auch direkt über das Landratsamt beziehen, dort werden am Empfang einige Exemplare bereitgehalten. Gerne wird Ihnen auch ein Exemplar zugeschickt, Bestellungen bitte an:

Landratsamt Aichach-Friedberg
Abt. 1 · Münchener Str. 9
86551 Aichach

Informationen erhalten Sie unter der Telefon-Nummer
08251 92-288 oder per Mail an katharina.martin@lra-aic-fdb.de.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.